314 Schüler aus fünf Grundschulen bei 19. EVO-Schulolympiade
Foto:paw
11. Hallenstadtmeisterschaft
12.03.2018
Am Sonntag, den 11.3.2018, veranstaltete die LG Seligenstadt in der Großturnhalle der Einhardschule die Schulolympiade. Seit nunmehr neunzehn Jahren schon stemmt die rührige Gemeinschaft von Leichtathleten aus vier Stammvereinen der Umgebung diese anspruchsvolle, hessenweit einmalige Veranstaltung für den hoffnungsvollen Nachwuchs der Schulen. Seit elf Jahren sind damit auch die Seligenstädter Hallenmeisterschaften verbunden.

Auch diesmal ging es hoch her. Charakteristisch war wieder allseits großer Eifer, engagierte Begeisterung und hoher Lärmpegel, insbesondere bei den Staffeln. Es war wieder ein großartiges Fest der Kinderleichtathletik, ausgebucht bis an die Kapazitätsgrenze.

314 sieben- bis elfjährige Schüler und Schülerinnen der Emmaschule, Anna-Freud-Schule, Alfred-Delp-Schule, Walinusschule und Käthe-Paulus-Schule nahmen teil. Alle starteten in 6 bis 11-köpfigen, gemischten Teams. Vormittags, nach dem Aufwärmprogramm, legten 18 Teams der Kinder U10 los, nachmittags waren dann ebenfalls 18 Teams bei der U12 mit ihrem Vielseitigkeitsvierkampf und der daran anschließenden Rundstaffel an der Reihe.

Es wurde guter, teils hochklassiger Sport geboten. Bei den Pokalen räumte dreimal die Emmaschule, einmal die Anna-Freud-Schule ab. Auch die anderen Grundschulen boten feine Leistungen. Es passte wieder alles: Die eingespielte Organisation unter Führung von Frank Janning, eine zeitplangerechte Abwicklung mit genügend bestens eingewiesenen LG- Kampfrichtern; mit Bewirtung waren im Einsatz 70 Personen; ebenso viele engagierte Riegenführer und Teambegleiter mit Lehrkräften der Schulen sorgten für einen reibungslosen Ablauf.

Die medizinische Begleitung durch die Asklepios Klinik war vertreten durch Dr. Eduard von Werner. Er musste kaum tätig werden. Zügige Siegerehrungen mit Verteilung von Urkunden an alle Teilnehmer, unmittelbar nach den Staffeln, mit der Überreichung von Plaketten, Präsenten und Pokalen, moderierte sachkundig Matti Merker.

Anerkennung und ein dickes Lob kam auch von den Ehrengästen: Landrat Oliver Quilling, der das Grußwort zum Beginn sprach, MdL René Rock, dem Stadtverordnetenvorsteher der Stadt Seligenstadt Dr. Richard Georgi, dem Seligenstädter Bürgermeister Dr. Daniell Bastian, dem Magistratsmitglied Manfred Kreis, dem Stadtverordneten Christian Bengs, dem Sportkreisvorsitzenden Peter Dinkel, dem Geschäftsführer der Asklepios-Klinik Seligenstadt Moritz May, Hauptsponsor der LG, und für den Titelsponsor Dr. Christoph Meier, Vorstandsvorsitzender der EVO.

Sie alle beteiligten sich an den Siegerehrungen, durchgeführt zusammen mit dem Vorsitzenden des Fördervereins der LG Seligenstadt, Dr. Robert Hartel und Heinz-Josef Sticksel, dem Vorsitzenden der TUS Froschhausen.

Zwischen den Siegerehrungen erläuterte Dr. Robert Hartel die Aufgaben und Ziele des Fördervereins der LG Seligenstadt vor und warb um den Eintritt als Mitglied in diesen als gemeinnützig anerkannten Verein. Er zeigte kurz auf, wie man durch eine Mitgliedschaft (privat jährlich mit € 60, Firmen mit € 300) die bekanntermaßen erfolgreichen Leichtathleten der LG unterstützen kann. Fördermittel werden ständig benötigt, denn sportliche Erfolge sind, wie man ja weiß, immer mit fremdgesteuerten Mehrkosten für die erfolgreichen Athletinnen und Athleten verbunden. Auch Spender für die LG, meinte Dr. Hartel, sind sehr willkommen und mit dem neuen Spendenbutton auf der gemeinsamen Homepage von LG und Förderverein ist es nun einfach, schnell Gutes zu bewirken.

LG Vorsitzender Paul Gast dankte den vielen Helfern aus der LG und den Schulen, den Lehrkräften sowie den Sponsoren. Gast präsentierte die letztjährigen Deutschen Jugendmeisterinnen U 16, Sarah Vogel und Antonia Dellert, als Vorbilder, deren Hallen-Leistungen im Stabhochsprung und Sprint jahrgangsbezogen mit dem Prädikat Weltklasse verbunden sind. Beispielhaft für mehrere Spitzenkräfte ist die zuletzt in der Nationalmannschaft eingesetzte Antonia Dellert über die Schulolympiade (2011) zur LG Seligenstadt und damit zur Leichtathletik gekommen.

An der Leichtathletik Interessierte können sich auf der Homepage www.lg-seligenstadt.de über die Trainingsangebote umfassend informieren und selbstverständlich auch die Ergebnisliste der 19. EVO-Schulolympiade und der 11. Seligenstädter Hallenmeisterschaften einsehen.

Bericht Hompage Hessischer Leichtathletikverband

In der zweiten Hälfte April wird sich die LG  Seligenstadt mit Vertretern der Schulen zu einer  Besprechung über gemeinsame Aktivitäten im nächsten Jahr treffen.

 

Manishe Sina 3. Platz in der Altersklasse W35 - 7. Platz bei den Damen
12.03.2018
Die Top-Läuferin der LG Seligenstadt, Manishe Sina, hat ihrer sportlichen Karriere einen weiteren Glanzpunkt hinzugefügt. Erstmals startete Sina bei einem Wettkampf über 100 Kilometer, und dies gleich bei den Deutschen Meisterschaften des DLV über diese Distanz. Ihr läuferisches Talent jenseits der Marathonmarke hat sie bislang eher auf bergigen Strecken unter Beweis gestellt. Daher waren flache und schnelle 100 Kilometer eine völlig neue Herausforderung. Nicht nur für den Körper, sondern auch für den Geist, da die Streckenführung bei Meisterschaften schon wegen der Kontrollierbarkeit kaum Abwechslung bietet. Die Meisterschaftsstrecke in Rheine führte über 20 Runden á 5 Kilometer auf dem Gelände einer früheren Kaserne der Bundeswehr.
04.03.2018
Nach ihrer Glanzvorstellung bei den Deutschen Jugendmeisterschaften war die erste Berufung in die Nationalmannschaft zum Jugendländerkampf U 20 gegen Italien und Frankreich am 03.03.2018 für Antonia Dellert von der LG Seligenstadt ein großes Erlebnis.
04.03.2018
Die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften in Halle waren für Antonia Dellert und Sarah Vogel ein voller Erfolg.
25.02.2018
Bei den Hessischen Meisterschaften der Senioren am 04.02.2018 in Stadtallendorf waren die Leichtathleten der LG Seligenstadt stark vertreten. Sie sammelten einen Titel und drei Vizemeisterschaften ein.