Deutsche Meisterschaften über 100 km des DLV in Rheine/Westfalen
Manishe Sina 3. Platz in der Altersklasse W35 - 7. Platz bei den Damen
12.03.2018
Die Top-Läuferin der LG Seligenstadt, Manishe Sina, hat ihrer sportlichen Karriere einen weiteren Glanzpunkt hinzugefügt. Erstmals startete Sina bei einem Wettkampf über 100 Kilometer, und dies gleich bei den Deutschen Meisterschaften des DLV über diese Distanz. Ihr läuferisches Talent jenseits der Marathonmarke hat sie bislang eher auf bergigen Strecken unter Beweis gestellt. Daher waren flache und schnelle 100 Kilometer eine völlig neue Herausforderung. Nicht nur für den Körper, sondern auch für den Geist, da die Streckenführung bei Meisterschaften schon wegen der Kontrollierbarkeit kaum Abwechslung bietet. Die Meisterschaftsstrecke in Rheine führte über 20 Runden á 5 Kilometer auf dem Gelände einer früheren Kaserne der Bundeswehr.

Sina fand sich im Favoritenkreis der 10 nominal schnellsten Ultraläuferinnen wieder. Allerdings war sie die einzige Debütantin über 100 Kilometer, einer Streckenlänge, bei der Erfahrung ein wichtiger Faktor darstellt. Denn hierbei ist es nach Meinung von Experten „keine Frage, ob eine Krise während des Laufes eintritt, sondern nur wann“. Die mitgereisten Betreuer Philip Räth, ebenfalls ein Läufer der LG, und ihre Laufpartnerin Lisa Mehl, mit der Sina den Transalpine-Run 2016 gewann, taten ihr Bestes für die Unterstützung vor Ort.

Sina lief anfangs unbeeindruckt, gleichmäßig und wie geplant die 5 km-Runden in jeweils knapp unter 26 Minuten. Von Anfang an lag sie damit auf Platz 6. Die beiden führenden Damen liefen Zwischenzeiten im Weltklasse-Bereich und zogen dem restlichen Feld davon. Zwischen Sina und der drittplatzierten Läuferin lagen über längere Zeit nur drei Minuten Abstand. Dieser Vierkampf hielt einige Kilometer an, bis die an dritter und vierter Stelle liegenden Damen das Rennen aufgeben mussten. Manishe Sina fasste sich ein Herz und lief zur Halbzeit des Rennens auf den dritten Platz. Ab Kilometer 60 wurde es für Sina ebenfalls schwer und sie musste mit diversen Problemen zurechtkommen. Allerdings gab sie nicht auf und ihr starker Wille, das Rennen zu Ende zu laufen, gab ihr die nötige Motivation.

Nachdem Sina eine weitere kritische Phase bei km 80  überwunden hatte, wurde klar, dass sie es schaffen kann, die 100 km-Distanz zu finishen. So lief sie die letzten Kilometer recht gleichmäßig und freute sich nach 9:16:14 Stunden, endlich im Ziel angekommen zu sein. Sie erreichte damit den 7. Gesamt-Platz bei den Damen und den 3. Platz der Altersklasse W35, eine hervorragende Debüt-Leistung und Platzierung bei der Deutschen Meisterschaft über 100 km.

Mit dieser Leistung bricht Sina auch den seit 37 Jahren bestehenden Rekord der LG Seligenstadt über 100 km der Damen, aufgestellt 1981 von Ingrid Vorholt mit 9:25 Stunden. Ein Rekord, der länger Bestand hatte als das Lebensalter von Manishe Sina.

04.03.2018
Nach ihrer Glanzvorstellung bei den Deutschen Jugendmeisterschaften war die erste Berufung in die Nationalmannschaft zum Jugendländerkampf U 20 gegen Italien und Frankreich am 03.03.2018 für Antonia Dellert von der LG Seligenstadt ein großes Erlebnis.
04.03.2018
Die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften in Halle waren für Antonia Dellert und Sarah Vogel ein voller Erfolg.
25.02.2018
Bei den Hessischen Meisterschaften der Senioren am 04.02.2018 in Stadtallendorf waren die Leichtathleten der LG Seligenstadt stark vertreten. Sie sammelten einen Titel und drei Vizemeisterschaften ein.
23.02.2018
Bei den Einzelkreismeisterschaften der U14 und U12, am 18.2. in der August-Schärttner-Halle in Hanau, gab es gute Ergebnisse der 10 teilnehmenden Talenten der LG Seligenstadt mit vier Titeln und fünf weiteren Medaillenplätzen.