LG-Talente überzeugen bei Region- Blockmeisterschaften mit zwei Titeln und vier Vizemeisterschaften
20.05.2018
Bei den Blockmeisterschaften der Region Rhein-Main, am 19.5. in Bad Homburg, die gleichzeitig auch als Kreismeisterschaften Offenbach/Hanau gewertet wurden, präsentierten sich Mehrkämpfer der LG Seligenstadt bestens.

Zum Fünfkampf des Blocks gehören immer Sprint, Hürden und Weitsprung. Es wechseln zwei Disziplinen, je nach Schwerpunkt sind dies Sprint/Sprung, Wurf oder Lauf.
Betreut durch Wolfgang Bernhardt, Boris Dörrhöfer, Niclas Hartel und Lisa Weidelt ereichten zehn Talente zwei Region-, vier Vizemeisterschaften, acht Kreismeisterschaften und weitere gute Platzierungen. Viele überraschten in diesen Wettkämpfen mit weiteren persönlichen Steigerungen.

In der Mannschaftswertung U16 (M15/M14)  wurde die Regionmeisterschaft mit 8070 Punkten vom LG Eppstein-Kelkheim errungen vor der LG mit 7111 und dem Wiesbader LV mit 6718 Punkten. Verantwortlich auch für die Kreismeisterschaft waren dafür Ladwig, Ditterich und Lahrem, die voll überzeugten.

M15: Block Sprint: Moritz Ladwig erwies sich als der fünftbeste der Region und Kreismeister mit 2502 Punkten. Über die 100 Meter in 12,76 Sekunden, 80 Meter Hürden in 13,52 Sekunden, dann Weitsprung mit persönliche Bestleistung auf 4,95 Meter, Hochsprung über 1,60 Meter und auch im Speerwerfen mit 30,18 Meter zeigte er bemerkenswerte Einzelleistungen.

M14 Block Sprint: Pekka Ditterich gewann beide Titel mit 2360 Punkten nach 13,09  / 13,49 Sekunden und 4,49 / 1,52 / 27,35 Meter.

M14 Block Wurf: Jannis Lahrem war mit 2249 Punkten nicht zu schlagen. Er wurde in 14,19 Sekunden über die 100 Meter und 14,96 Sekunden über 80 Meter Hürden gestoppt. Seine weiteren Einzelleistungen waren 4,65 Meter im Weitsprung, 9,96 Meter im Kugelstoßen und 29,73 Meter im Diskuswerfen

In der Mannschaftswertung U14 (M13/M12) kam die LG mit 6410 Punkten bis auf 32 Punkte an LG Eintracht Frankfurt heran und verwies Wiesbadener LV (6276 Punkte) und weitere acht Mannschaften auf die Plätze. Der Kreistitel wurde durch die dreizehnjährigen Quinto, Zimmermann und Seibel vor TV Neu-Isenburg (5336) und dem zweiten LG-Team (5123) gewonnen, welches von den Zwölfjährigen Irgang, Krause und Menzel gebildet wurde.

M 13 Block Lauf: Valerio Quinto erreichte erstmals 2272 Punkte durch 10,23 Sekunden über 75 Meter, 10,43 Sekunden über 60 Meter Hürden. Er sprang 4,93 Meter weit, warf den Ball auf 37,50 Meter und lief die 800 Meter in 2:28,11 Minuten.Sein Lohn: Vizetitel in der Region und Kreismeister.

M13 Block Sprint: Eric Zimmermann gefiel mit 2091 Punkten als Vierter der Region und als Kreismeister.nach 10,56 Sekunden über 75 Meter Sprint, 11,23 Sekunden über 80 Meter Hürden, 4,23 Meter im Weitsprung, 1,32 Meter im Hochsprung und 23,91 Meter im Speerwerfen.

M13 Block Wurf: Niklas Seibel erfreute mit Kreis-Silber und als Fünfter der Region mit 2047 Punkten, errungen mit 11,03 im Sprint, 10,82 Sekunden über die Hürden, 3,98 Meter im Weitsprung, 8,80 Meter im Kugelstoßen und  20,65 Meter im Diskuswerfen.

M12 Block Wurf: Samuel Irgang sammelte 1676 Punkte, womit er Zweiter der Region und Kreismeister wurde. Seine Einzelleistungen:  11,51 Sekunden über 75 Meter, 12,38 Sekunden über die Hürden,  3,83 Meter im Weitsprung,  6,62 Meter im Kugelsptoßen und 15,25 Meter im Diskuswerfen.

M12 Block Lauf: Sam Krause kam als Fünfter der Region und Vizekreismeister auf 1800 Punkte nach 11,39 Sekunden über 75 Meter, 11,91 Sekunden über 60 Meter Hürden,  4,13 Meter im Weitsprung,  31 Meter im Ballwerfen und 2:48,36 Minuten über die 800 Meter.

Julian Menzel notierte als Region-Zehnter und Kreis-Vierter mit 1647 Punkten (12,14 / 12,79 Sekunden - 3,73 / 34 Meter - 2:49,48 Minuten).

W15 Block Wurf: Norea Lorenz kam auf Platz vier in der Region- und zwei in der Kreiswertung. Sie sammelte 2159 Punkte nach 13,99 Sekunden im Sprint, 15,09 Sekunden über die Hürden, 4,35 Meter im Weitsprung,  8,64 Meter im Kugelstoßen und 18,63 Meter im Diskuswerfen.

 

 

 

Antonia Dellert erreicht mit DLV-Staffel WM-Qualifikation
20.05.2018
Zwei Aushängeschilder der LG Seligenstadt waren am 12.5. auf Anordnung von HLV und DLV für Kaderwettkämpfe in Herborn und Pliezhausen im Einsatz. Gute Organisation, hohe Motivation und Sonnenschein standen auf der Habenseite.
13.05.2018
Beim 27. Stadionfest der LG Mörfelden-Walldorf im dortigen Waldstadion starteten am 10.05.2018 ein Dutzend junge Leichtathleten der LG Seligenstadt, die mit vier Siegen und guten Platzierungen Seligenstadt bestens vertraten. Die herausragende Leistung bot Sarah Vogel im Stabhochsprung als Siegerin der Jugend U 18 mit 3,80 Meter. Zwei Tage nach ihrem 16. Geburtstag machte sie sich nachträglich damit ihr schönstes Geburtstagsgeschenk. Sie erreichte die DLV-Norm für die EM-U 18-Teilnahme in Ungarn.
11.05.2018
Die 50. Jubiläumsbahneröffnung des SV Weiskirchen, verbunden mit Region- Rhein-Main und Kreismehrkampfmeisterschaften Offenbach/Hanau fanden am 05. und 06.Mai bei Sonnenschein mit Unterstützung von LG –Aktivisten im Seligenstädter Stadion statt. Es wurde guter Sport geboten. Der Zeitplan wurde eingehalten. Die LG bot 21 Sportler auf, die eine Region- (ab U 18), sieben Kreismeisterschaften und einen Sieg für sich verbuchen konnten.
LG Rekord U 18 im Sprint durch Constantin Derzbach
10.05.2018
Glänzend verliefen die bestens besuchten Bahneröffnungswettkämpfe im Wetzlarer Stadion am 5.5. für Leistungsträger der LG Seligenstadt. Herausragend die 100 Meter Zeiten von Antonia Dellert, der letzjährigen Deutschen Jugendmeisterin U 16, damals 11,99 Sekunden, von 11,83 Sekunden im Vorlauf und 11,80 Sekunden (bei zuviel Wind) als Siegerin im Finale der Jugend U 20. Damit unterbot die gerade 16 gewordene Athletin die geforderte Norm für die U 18- Europameisterschaften in Ungarn am 5./6.7. von 11,90 Sekunden.