Fünf Grundschulen bei der 18. EVO-Schulolympiade und 10. Seligenstädter Hallenstadtmeisterschaft
Armin A. Wronski (paw)
06.03.2017
Am Sonntag, dem 5.3.2017 fand wieder in der Großturnhalle der Einhardschule die 18. Schulolympiade der LG Seligenstadt, erstmals verbunden mit dem Namen EVO, gleichzeitig die 10. Seligenstädter Hallenstadtmeisterschaft, statt. Wiederum ein großartiges Fest der Kinderleichtathletik an der Kapazitätsgrenze. Passende Organisation, zeitplangerechte Abwicklung mit genügend Kampfrichtern, Helfern und einem sachkundiger Moderator, zügige Siegerehrung mit Urkunden an alle Teilnehmer unmittelbar nach den Staffeln mit Überreichung von Präsenten (Gesundheitszentrum Löhr, EVO) und Pokalen: Dies wurde allgemein festgestellt.

Daher gab es ein dickes Lob von den Ehrengästen Landrat Oliver Quilling, dem Bundestagsabgeordneten Dr. Jens Zimmermann, dem Bürgermeister der Stadt Seligenstadt, Dr. Daniell Bastian, dem Sportkreisvorsitzender Peter Dinkel und EVO-Kommunikationschef Harald Hofmann. Dass die HLV-Ehrenvizepräsidentin, die Pfungstädterin Margarete Lehnert, ihren Besuch, auch als HLV-Verbandsaufsicht, als letzten Dienst nach 30jähriger HLV-Präsidiumsarbeit und praktizierter Sportfreundschaft mit der LG in Seligenstadt leistete, erfüllte die LG-Verantwortlichen mit Stolz und Freude.

Gleich beim Eintritt erhielten die Teilnehmer, und später auch Helfer, einen mit dem Aufdruck EVO versehenen Apfel aus den Händen des Namenssponsors. Die ärztliche Betreuung lag in den Händen des Chefarztes der Asklepios-Klinik Dr. med.Frank Müller-Hillebrand, der nur ein halbes Dutzend Mal seinen Medizinkoffer öffnen musste. Es wurde guter, teils hochklassiger Sport geboten. Auf jeden Fall gab es einen vollen Einsatz und Begeisterung der sieben bis elfjährigen Starter zu bewundern. Konzentration als Mitglied des Schulteams, Förderung des Teamgedankens und Leidenschaft, vor allem in den Staffeln, konnten die voll besetzten Tribünen bei stark angestiegenen Geräuschpegel miterleben. Vormittags starteten nach einem Aufwärmprogramm die Kinder U 10, nachmittags war die U 12 mit ihrem Vielseitigkeitsvierkampf an der Reihe. Fünf von zehn eingeladenen Schulen hatten vormittags 217 bei der U 10, bei der U 12 nachmittags 153 Schülerinnen und Schüler gemeldet. Schwund von 10 % ist normal, konzidierte der Leiter des Wettkampfbüros, Frank Janning. Mit 326 Teilnehmern (187 und 139) immer noch zwanzig mehr als in den beiden letzten Jahren!

Aus den Händen von Landrat Oliver Quiliing erhielt die Emmaschule Seligenstadt den Pokal für die meisten Meldungen (106), gefolgt von der Anna-Freud-Schule (79), die vom LG-Förderverein, vertreten durch Dr. Robert Hartel, auch mit einem Pokal ausgezeichnet wurde. Mit beiden Schulen verbindet die LG schon jahrelang eine vorbildliche Zusammenarbeit beim vom Kreis unterstützen Programm Schule-Verein. Auch die Käthe-Paulus-Schule, die Alfred-Delp-Schule und die Walinus-Schule wurden später ebenso mit einem EVO-Gutschein für den Sportunterricht und mit Lob und Dank, auch von Seiten des LG-Vorsitzenden Paul Gast bedacht.

Die Schulen stellten ca. 30 Lehrer und Teambegleiter in insgesamt 28 bis zu elfköpfigen gemischten Teams und gesamt 31 Staffeln. Die LG brachte 45 Kampfrichter und Helfer auf die Beine und 15 zumeist Eltern von Aktiven bei der Kuchentheke. Also eine große Aufgabe und Herausforderung, die prächtig bewältigt wurde!

Der LG-Vorsitzende präsentierte vier fünfzehnjährige Talente der LG als Vorbilder, von denen drei teils schon im Alter von sieben Jahren bei der Schulolympiade für ihre Schulen ihren ersten Kontakt mit der Leichtathletik hatten und so den Weg zu späteren Meisterschaften fanden. Trainer, die Spass an der Leichtathletik vermitteln und Talente entwickeln, wurden vorgestellt. Hier finden Sie nähere Einzelheiten zu nahezu werktäglichem Training, wie die komplette Ergebnisliste mit Einzelleistungen.

Vielseitigkeitsvierkampf U 10 (21 Teams)
1. Emma-Schule Team „Die schnellen Emmas“
8 Punkte
( Moritz Schubert, Phillipp Nagy, Marlon Pfaff, Maximilian Staßburg, Luca Grbic, Nono Scharle, Rebecca Kaiser, Yoyo Wunderlich, Maya Müller, Maxime Pachali, Anton John)

2. Anna-Freud-Schule Team „AFS schwarz“
10 Punkte
(Phil Engelhaupt, Leon Wagner, Nika Schmiedeke, Larissa Steinmetz, Benedict Döbler, Jola Lichtenstein, Carolin Schulz, Jonas Thon)

3. Emma-Schule Team „Die sportlichen Emmas“
15 Punkte
(Tom Lang, Paul Klotz, Alma Bengs, Lilly Walz, Johann Deller, Marc Zimmermann, Jannes Assman, Quentin Alasu, Liam Blümel, Anton Zabolitzki, Marvin Nagy)

6 x 35 Meter Hindernis Pendelstaffel U 10 (16 Staffeln)
1. Emma-Schule I (ES)
1:31,3 min
(Moritz Schubert, Phillip Nagy, Luca Grbric, Rebecca Kaiser, Maxime Pachali, Yoyo Wunderlich)

2. Anna Freund-Schule I (AFS)
1:33,2 min
(Phil Engelhaupt, Leon Wagner, Nika Schmiedecke, Larissa Steinmetz, Jola Lichtenstein, David Bock)

3. Anna Freund-Schule II (AFS)
1:34,2 min
(Ben Barthel, Martha Lehr, Julia Kallabis, Felix Bauser, Carolin Schulz, Benedict Döbler)

3. Alfred-Delp-Schule I (ADS)
1:34,2 min
(Linus Spahn, Alex Jungheim, Max Grimm, Felix Schwarz, Julia Iskra, Mohammed Ckirda)

Vielseitigkeitsvierkampf U 12 (17 Mannschaften)
1. Emma-Schule Team „Emma-Blitze “
6 Punkte
(Luis Krumb, Jan Van Beek, Maximilian Bengs, Elias Wurzel, Sohil Mohammadi, Adrain Zyber, Marilou Schnell, Lana Schicks, Marlon Schleicher, Ida Birkner, Colin Hill)

2. Alfred-Delp-Schule Team „Froschalarm“
9 Punkte
(Samuel Irgang, Bianca Borger, Luka Keskik, Letizia Siefker, Lena Hirsch, Theresa Barth, Luis Heinlein, Luna Raab, Sophia Wilhelm, Steve Völp, Finn Hubert)

3. Anna-Freud-Schule Team „AFS bunt“
13 Punkte
( Mara Lippold, Nando Perdigones-Müller, Nico Ciesla, Hannah Hufnagel, Nicolas Kostic, Luis Rickert, Amelie Vater, Tamino Lichtenstein , Leo Egner)

3. Käthe Paulus Schule Team „Die flinken Flitzer“
13 Punkte
(Constantin Labuhn, Tristan Baierl, Henrik Wrase, Karla Lorenz, Hanna Volm, Felix Jordan, Maurice Spahn)

6 x 1 Runde Hindernissprintstaffel U 12 (15 Staffeln)
1.Käthe-Paulus-Schule I (KPS)
1:40,0 min
(Amelie Schrod, Henrik Wrase, Lorenz Wörner, Karla Lorenz, Felix Jordan, Maurice Spahn)

2. Emma-Schule I (ES)
1:40,6 min
(Marlon Schleicher, Jan van Beek, Sohil Mohammadi, Adrian Zyber, Max Bengs, Marilou Schnell)

3. Anna-Freud-Schule (AFS I)
1:43,1 min
(Nico Ciesla, Nicolas Kostic, Sarah Osthöver, Tamino Lichtenstein, Leo Egner, Mara Lippold)

 

10. Stadthallenmeisterschaften
21.01.2017
Wettbewerb der Schulen von Seligenstadt, Mainhausen und Hainburg am Sonntag, den 5. März 2017 in der Turnhalle der Einhardschule
Mittwoch, 31. Mai 2017 Festplatz am Mainufer, Start 18.30 Uhr
21.01.2017
Zum mittlerweile 8. Mal unter der Leitung der LG Seligenstadt findet die traditionelle und in dieser Art und Weise einzigartige Marathonstaffel für Freizeitgruppen, Vereine und Betriebssportmannschaften statt. Die Verantwortlichen der LG Seligenstadt freuen sich, alle Laufsportbegeisterten mit Teamgedanken auf der schnellen Mainuferstrecke begrüßen zu dürfen.
Mittwoch, 16. November 2016, 19.30 Uhr, Kolleg der TGS Seligenstadt, Seligenstadt, Grabenstraße 48
23.10.2016
Liebe Freunde der Leichtathletik, Mitglieder der LG Seligenstadt. Zu unserer Mitgliederversammlung lade ich im Namen des Vorstandes herzlich ein. Mit sportlichen Grüßen Paul Gast Vorsitzender der LG Seligenstadt
05.10.2016
Die Leichtathleten der LG Seligenstadt hatten am Nationalfeiertag zu ihrem Saisonabschluss in das Außengelände der TGS am Jahnsportplatz geladen.