Stimmungsvoller Abschlußabend der Leichtathleten der LG Seligenstadt nach toller Saison
Funktionsräume im Stadion werden gebaut
28.10.2018
Ein volles Haus gab es beim Saisonabschlussabend der LG Seligenstadt am 26.10. im Kolleg der TGS. Eingestimmt durch eine von Ralf Dellert, zweiter Vorsitzender des LG-Fördervereins, fein zusammengestellte, mehrfach gezeigte Bildergalerie war die Stimmung prächtig und der Abend für die „Leichtathletik-Familie“ ein Erlebnis.

Als Ehrengäste begrüßte LG-Vorsitzender Paul Gast den Sportkreisvorsitzenden Peter Dinkel und den Bürgermeister der Stadt Seligenstadt, Dr. Daniell Bastian.  Dinkel versah die LG für Ihre Aktivitäten als Talentförderer in Zusammenarbeit mit Schulen und Ausrichter, auch einer Hessenmeisterschaft, mit einem großen Lob. Dr. Bastian gratulierte zu den großen Erfolgen und stellte die engen Kontakte zur LG-Führung, nicht nur beim Besuch von Veranstaltungen, heraus. Er versicherte, der Erweiterungsbau des Funktionsgebäudes im Stadion, Heimstatt für Wettkampfbüro, Kraftraum, Kampfrichterraum, solle in Angriff genommen und gemäß Planung im Frühjahr 2020 fertiggestellt sein.

Von den Sponsoren wurde Dr. Nicos Stergiou, Ärztlicher Direktor der Asklepios-Klinik in Seligenstadt, begrüßt. Asklepios hat sich durch finanzielle Förderung und medizinische Unterstützung bei Veranstaltungen und bei Verletzungen von „Hochkarätern“ besonders verdient gemacht.

Dr. Robert Hartel als Vorsitzender des LG-Fördervereins freute sich über zusätzlich  gewonnene Sponsorenleistungen und dankte auch Neu-Mitgliedern aus dem Kreis von Wettkampfsportlern. Dies sei „ein großartiges Zeichen von Solidarität.“

Die Vorsitzenden der Sportfreunde Seligenstadt, Gernot Störger, und der TG Zellhausen, Hubert Reichenbach, verdeutlichten durch Ihre Anwesenheit und anerkennende Worte die Bindung der Stammvereine zur LG.

Paul Gast dankte allen Beteiligten und konnte als „Ergebnis einer erfreulichen, überzeugenden Teamleistung“ eine großartige Bilanz ziehen: 30 Leichtathleten ab 13 Jahre, ein Dutzend Trainer und acht jugendliche Assistenztrainer konnte er ehren und mit einem Präsent versehen.

Absolute Spitzenleistungen gab es durch zwei 16jährige Athletinnen, Stabhochspringerin Sarah Vogel und Sprinterin Antonia Dellert, die erstmals das Nationaltrikot tragen durften. Sarah hatte nur hauchdünn eine Medaille bei den Jugendeuropameisterschaften verfehlt. Als Fünfter der Seniorenweltmeisterschaften und mit seiner achten Deutschen Meisterschaft vertrat M 50-Senior Klaus Heuchemer die Einhardstadt wieder prächtig.

Die LG glänzte auch als Ausrichter der EVO-Schulolympiade, der Asklepios-Marathonstaffel, der Kinderleichtathletik-Hessen- und Kreiseinzelmeisterschaften, bei der Übernahme der Herbsttagung der Süddeutschen Landesverbände und bot zwei Trainingslager an, in Spanien und Kempten.

Der HLV zeichnete die LG als zweitbesten Nachwuchsverein des Jahres 2017 aus, drei Jahre nach dem verliehenen ersten Platz.

Der Abend klang nach einem feinen Abendessen mit interessanten Gesprächen und allseitiger Vorfreude auf die Hallensaison und den nächsten Sommer aus, wofür die LG bestens aufgestellt ist.

Folgende Veranstaltungen sind 2019 schon terminiert: Kinderleichtathletik in der Halle (24.3.) und im Stadion (5.5.), Kreiseinzelmeisterschaften (4.5.) und Marathonstaffel (3.6.).

27.10.2018
Am 13. und 14.10.2018 fand die jähriche Herbsttagung der Süddeutschen Leichtathletik- Landesverbände in Seligenstadt statt. Die LG Seligenstadt hatte für die dieses Jahr zuständigen Hessen die Vorbereitung übernommen.
27.10.2018
Bei den Hessischen Seniorenmeisterschaften am 29.9. in Nieder-Selters hat in den Wurfdisziplinen der M 30 Thomas Hufnagel von der LG Seligenstadt wieder kräftig zugeschlagen. Wie im Vorjahr sicherte er sich zwei Meisterschaften und eine Vizemeisterschaft; auch wenn er zum Saisonabschluss seine persönlichen Bestleistungen nicht ganz erreichte.
14.10.2018
Die aktuellen Trainingszeiten für das Winterhalbjahr sind online!
13.10.2018
Seit 2000 findet der Kreisschülervergleichskampf der 10 – 15 jährigen Leichtathleten in Bruchköbel als Länderkampfwertung in drei Altersklassen statt. Traditionell ist es das letzte Sportfest der Freiluftsaison.