Großartige Hessen-Meisterschaften der Kinderleichtathletik im Seligenstädter Stadion
A.Wronski (paw)
LG- Team „Einhard und Emmas Erben“ auf Platz 12
04.09.2018
Seligenstadt erlebte am Samstag, den 1. September, eine hervorragende Hessenmeisterschaft der Kinderleichtathletik (Kila), welche die LG Seligenstadt ausrichtete. Die Tribüne war gut gefüllt. Das Wetter, die Stimmung, die Einstellung der Sportler und Betreuer, bis hin zur Organisation mit vielen, auch jungen, Helfern: Alles passte.

Die Kampfrichter der LG und aus den Vereinen waren bestens eingewiesen. Frank Janning hatte den Wettkampf vorbereitet,  Anja Reising übernahm das Wettkampfbüro und die Auswertung. Ingo Zimmermann leitete den Einsatz der Kampfrichter.

16 gemischte elfköpfige Teams hatten sich für das Hessenfinale U12 qualifiziert.

Der Wettbewerb begann mit dem 6x50 Meter Rundstaffellauf. Landrat Oliver Quilling stellte nach seinem Grußwort fest, dass manche Talente schon besser wechselten als die Großen. Die Eintrachtler Turbo-Adler setzen sich an die Spitze und gaben die Führung auch nicht mehr her. Die LG wurde mit der zehntbesten Zeit gestoppt.
Nach der Staffel verteilten sich die Teams auf die Stationen Schlagwurf mit Wurfstab, Stabweitsprung und Drehwurf mit Fahrradreifen. Diese Übungen bereiten auf spätere Disziplinen hin. Danach wurde die Rangfolge für die 6x800 Meter Teamverfolgung aufgrund der Ranglistenplätzen ermittelt. 
Die LG hatte beim Start 2:55 Minuten Rückstand, kämpfte bravourös und kam letztendlich als Zwölfte ins Ziel. Das Team der LG trat unter dem Namen „Einhard und Emmas Erben“ an.

Bei der LG hat die Kila eine gute Tradition und hohe Wertschätzung, was auch die schon 19 Ausgaben der Schulolympiade beweisen. In den Vorjahren HLV- Siebter, vorher Vierter und 2013 sogar Kila-Hessenmeister, zeigten sich auch die jetzigen 10- und 11jährigen Talente Rebecca Kaiser, Charlotte Stenger, Emilia Wulf, Bianca Borger, Yohannes Wunderlich, Nico Ciesla, Linus Wörth, Clemens Helwig, Bugsy Günther, Luis Rickert und Paula Burkard von ihrer besten Seite. Sie lieferten einen wackeren Wettkampf mit vollem Einsatz, betreut durch Boris Dörrhöfer.

Bei der bestens angenommenen Verpflegung sorgten nur die vielen Wespen für einen Minuspunkt. Dr. med. Jörg Warzecha von der Asklepios-Klinik sicherte die ärztliche Versorgung. Neben wenigen kleineren Blessuren hatte er auch mit Wespenstichen zu tun.

Die stimmungsvolle Siegerehrung wurde durch Präsente von Asklepios bereichert. HLV- Vizepräsident Till Helmke, die Kila-Beauftragte Leonie Köhlert und der Sportkreis-Vize Erwin

Kneissl  sahen spannende, packende Wettkämpfe. Sie lobten in anregenden Gesprächen, wie auch der Bundestagsabgeordnete Dr. Jens Zimmermann und Dr. Richard Georgi, Stadtverordnetenvorsteher der Stadt Seligenstadt (CDU) sowie der SPD-Kreisvorsitzende Ralf Kunert die ausrichtende LG Seligenstadt und die gute Entwicklung der Kinder- und Jugendleichtathletik der Stadt.

 

 

 

 

 

 

 

 

04.09.2018
Nach einer längeren, verletzungsbedingten Wettkampfpause konnte Dr. Armin Tischbierek von der LG Seligenstadt wieder erfolgreich an seine alte form anknüpfen. Bei den Südhessischen Senioreneinzelmeisterschaften am 19.08.2018 in Erbach im Odenwald gelang dem Zellhäuser Leichtathlet in der Klasse M 55 der weiteste Satz im Weitsprung mit 4,88 Meter. Im Diskuswerfen lag mit 33,68 Meter nur ein Konkurrent vor ihm.
Kreis-Einzel-Meisterschaften 2018 U16 bis Aktive
29.08.2018
Sonntag, 02.09.2018, Städtisches Stadion, An der Zellhäuser Straße, Seligenstadt
Kinderleichtathletik-Teamwettbewerb U12 Hessen-Finale
27.08.2018
Samstag, 01.09.2018, Städtisches Stadion, An der Zellhäuser Straße, Seligenstadt
26 Medaillen bei Kreiseinzelmeisterschaften in Offenbach
25.08.2018
Am vergangenen Sonntag nutzten 19 Athleten der LG Seligenstadt (bei insgesamt 157 Teilnehmern) die Kreiseinzelmeisterschaften U 12 und U 14 am 26.8. in Offenbach als letzten Test für diverse Hessische Meisterschaften.