41. Seligenstädter Asklepios- Marathonstaffel
Mittwoch, 25.Mai 2022 am Festplatz am Mainufer, Start 18:30 Uhr
19.04.2022
Nach 2 Jahren Zwangspause ist es endlich wieder soweit, die Seligenstädter Asklepios-Marathonstaffel findet am Mittwoch, den 25.05., wieder als Live-Veranstaltung am Mainufer zwischen Seligenstadt und Hainburg statt. Anmeldungen für die Marathonstaffel sind ab sofort über unseren Dienstleister R.S.T. Volkslauf möglich.

In diesem Jahr wird es keine Grillstation an der TGS geben. Allerdings ist direkt im Zielbereich eine
Gastronomie eingerichtet, weshalb wir auch dort die Siegerehrung in einem kleineren Format durchführen werden. Kurzfristige Änderungen entnehmt bitte den Informationen, die wir allen gemeldeten Teams zuschicken werden."

Hier geht es direkt zur Anmeldung.

Alle weiteren Informationen entnehmt ihr bitte der beigefügten Ausschreibung zum Download.

Meldeschluss ist Sonntag, der 22.Mai 2022.

Samstag, den 30. April 2022, 11 Uhr im Stadion an der Zellhäuser Straße
11.04.2022
Liebe Mitglieder und Freunde der LG Seligenstadt, wir freuen uns, Sie / Euch am Samstag, den 30. April 2022, 11 Uhr, zur Feierstunde anlässlich der Einweihung des Funktionsgebäudes im Stadion an der Zellhäuser Straße einzuladen, welches die Stadt Seligenstadt errichtet hat. Bedanken wollen wir uns ganz besonders bei der Stadt, unseren Sponsoren und allen Helfern für die langjährige tatkräftige Unterstützung.
Mittwoch, 27. April 2022, 19.30 Uhr im Tennisheim der Sportfreunde
10.04.2022
Die offizielle Einladung liegt zum Download bereit. Anmeldungen werden bis zum 24.04.2022 entgegengenommen!
Samstag, 23. Juli 2022, Jahnsportplatz, Jahnsportplatz, 63500 Seligenstadt
02.03.2022
Wild im Kilt...schottisches Workout mit Gaudi-Faktor. Macht mit! Ab Ende März bieten wir öffentliche Trainings für alle Interessierten an. Folgt uns auf Facebook und Instagram und bleibt auf dem Laufenden. Dort werden wir auch sämtliche Disziplinen vorstellen und die Wertungskriterien beschreiben.
LG Seligenstadt: Aus Russland stammende Trainerin Anastasija Steinbeck verurteilt den Krieg
02.03.2022
Die einstige Stabhochspringerin ist in Omsk/Sibirien geboren, mit mehr als einer Millionen Einwohner die achtgrößte Stadt Russlands. Sie kam vor 31 Jahren mit ihren Eltern nach Deutschland, ist seit 1995 deutsche Staatsbürgerin, verheiratet und zweifache Mutter.