1. virtuelle Asklepios Marathonstaffel der LG Seligenstadt
Pfingstsamstag, 22.05.2021 bis Sonntag, 30.05.2021
20.04.2021
Liebe Lauffreunde,
leider hat uns alle die Corona-Pandemie immer noch im Griff. Aufgrund der unklaren Verordnungslage und der fehlenden Planungssicherheit haben wir uns als Orga-Team der LG Seligenstadt dazu entschlossen, auch in 2021 keine reale Marathonstaffel am Mainufer auszurichten. Stattdessen laden wir Euch zu einer virtuellen Marathonstaffel ein, damit diese in der Region einzigartige Veranstaltung nicht in Vergessenheit gerät. Die virtuelle Asklepios- Marathonstaffel ist vom DLV genehmigt.

Download Ausschreibung 1. virtuelle Asklepios Marathonstaffel der LG Seligenstadt

Auf Grund der Bundesnotverordnung  haben sich Änderungen und Hinweise ergeben, die wir auf Empfehlung des HLV für Teams mit Teilnehmern ab U 14 ergänzend zu unserer Ausschreibung wie folgt zusammenfassen:
1. Auch wenn es sich um eine virtuelle Durchführung einer "Veranstaltung" handelt, ist dennoch der in der vergangenen Woche neu geschaffene § 28b Infektionsschutzgesetz zu beachten. Danach gilt ab einer Inzidenz > 100 auch das, was in Abs. 1, Ziff. 6, 1. Halbsatz geschrieben steht: "die Ausübung von Sport ist nur zulässig in Form von kontaktloser Ausübung von Individualsportarten, die allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands ausgeübt werden". Das schließt z. B. aus, dass alle Staffelteilnehmer gleichzeitig über die Strecke gehen!

2. Für die, die erst nach 22.00 Uhr laufen gehen können, gilt dennoch die Ausgangssperre gem. Abs. 1, Ziff. 2, wonach "der Aufenthalt von Personen außerhalb einer Wohnung oder einer Unterkunft und dem jeweils dazugehörigen befriedeten Besitztum ist von 22 Uhr bis 5 Uhr des Folgetags untersagt" ist. Hier kann die Ausnahme "dies gilt nicht für Aufenthalte, die folgenden Zwecken dienen:" in Buchstabe g) berücksichtigt werden: "zwischen 22 und 24 Uhr der im Freien stattfindenden allein ausgeübten körperlichen Bewegung, nicht jedoch in Sportanlagen;" Folglich darf dann mit keiner weiteren Person zusammen gelaufen werden!

3. WICHTIG: Da die Veranstaltung sicherlich über verschiedene Kreisgrenzen hinweg durchgeführt werden wird, sind die jeweiligen Regularien und Zuständigkeiten der Kreise unbedingt zu beachten! Da wir als Veranstalter das nicht überwachen können, ist jeder Teilnehmer selbst für die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben verantwortlich!

03.03.2021
Beim Hallensportfest in Kalbach für eingeladene Spitzenkräfte am 7.2.bestätigten die Jugendlichen Constantin Derzbach und Sarah Vogel von der LG Seligenstadt die vor zwei Wochen gezeigten Leistungen.
31.01.2021
In diesen Corona-Zeiten gibt es unter strikten Hygienebedingungen und ohne Zuschauer nur Startmöglichkeiten für wenige eingeladene Spitzensportler. Eingeladen nach Kalbach waren auch die U20- Jugendlichen der LG Seligenstadt, Sarah Vogel im Stabhochsprung und Constantin Derzbach im Sprint, für den 24. Januar in der Kalbacher Halle.
26.01.2021
Im Jubiläumsjahr der Sportfreunde Seligenstadt verstarb kurz vor Vollendung seines 92. Lebensjahres Ludwig Bungert - ein Urgestein des Vereins und der Leichtathleten der LG Seligenstadt. Seit Vereinsgründung vor 75 Jahren war er Mitglied der Sportfreunde. Als Leichtathlet und Fußballer begann dort sein sehr erfolgreicher sportlicher Werdegang. Lange Jahre war er als Spieler in der 1. Mannschaft (Tormann) und anschließend bei den Alten Herren tätig. Erfolgreich trainierte er die Fußballjugend und 1. Mannschaft des Vereins. Er war Gründer/Mitbegründer der Tischtennis-, Ausgleichssport-, Leichtathletik- und Volleyballabteilung der Sportfreunde.
13.01.2021
Unerwartet ist Gerhard Beike einen Monat vor seinem 76. Geburtstag verstorben: ein großer Verlust, auch für die Leichtathleten der LG Seligenstadt. Seine Persönlichkeit ließ ihn bei seinem Dienst für den Sport und darüber hinaus viele Freunde gewinnen. In seiner aktiven Zeit ist er im Hochsprung, als Mehrkämpfer, in Staffeln, als Langläufer und beim Nordic Walking aufgetreten. Daneben glänzte er nahtlos als Funktionär mit Ideen, so wie man ihn sich wünscht. Er konnte gut zuhören und mit seiner aufgeschlossenen Art die Wertschätzung seines Gesprächspartners zum Ausdruck bringen.