LG-Hürdenläufer Klaus Heuchemer Deutscher Seniorenvizemeister M50
Hans-Peter Schabinger
22.07.2019
Bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Leinefelde-Worbis, Thüringen, konnte Klaus Heuchemer von der LG Seligenstadt in der Altersklasse M50 seinen Titel über 400 Meter Hürden nicht verteidigen.

Starker Regen begleitete den Wettkampf. Der 54 Jahre alte Athlet mußte sich in dem siebenköpfigen Endlauf-Feld seinem härtesten Konkurrenten in Deutschland, dem drei Jahre jüngeren Stephan König vom Turnverein Rheinbach, um 29 Hunderstel geschlagen geben. Entscheidend war ein Strauchler von Klaus an der 9. Hürde, der König aufschließen ließ und 20 Meter vor dem Ziel Heuchemer noch überlaufen konnte. Heuchemers Zeit von 63,14 Sekunden war seine Saisonbestzeit. 2018 hatte er mit 62,15 Sekunden seine achte Deutsche Meisterschaft mit 1,5 Sekunden Vorsprung vor König gewonnen. Die Niederlage ist für den letztjährigen Fünften der Weltmeisterschaften der Senioren kein Beinbruch: „Es gibt kein Titelabonnement, die Tagesform entscheidet, so ist Sport“.

Am Tag zuvor wollte Heuchemer über die 110 Meter Hürden eine Medaille gewinnen. Er kam als Vierter ins Ziel, wurde aber nachträglich wegen eines Fehlstarts disqualifiziert. Weder der Starter noch die zwei Rückstarter waren tätig geworden. Dies ist ungewöhnlich, sehr selten auftretend, aber eine rechtlich zulässige Entscheidung der Kampfrichter. Heuchemer verzichtete auf einen € 100 teuren Einspruch. Das Gegenteil wäre nicht zu beweisen gewesen, da eine entsprechende Nachweis-Vorrichtung fehlte. Diese ist nur bei Meisterschaften der Aktiven und U23 zwingend vorgeschrieben.

Heuchemer blickt nach vorne. Sein Ziel ist die Finalteilnahme über die 400 Meter Hürden bei der Senioreneuropameisterschaft in Venedig von 7 – 9. September.

22.07.2019
Beim Abendsportfest am 10.Juli 2019 in Trebur gingen sechs Leichtathleten mit unterschiedlichen Zielsetzungen an den Start. Bei fast idealen äußeren Bedingungen gab es gute Leistungen, aber auch Enttäuschungen. Trotzdem konnten drei Siege von den Athleten/innen eingefahren werden.
15.07.2019
Der DLV veröffentlicht jede Woche die Deutsche und die Europäische Bestenliste der EAAF ab Jugend U18. Zwei Ausnahmeathletinnen der LG Seligenstadt haben es geschafft in diese Liste der EAAF aufgenommen zu werden: Sarah Vogel (SFS) und Antonia Dellert (SFS)!
07.07.2019
Bei den Süddeutschen Meisterschaften der Aktiven und der Jugend U18 am 29. und 30.06.2019 im saarländischen St. Wendel gab es großartige Erfolge unserer jugendlichen U18 Athletinnen und Athleten. Trotz der brütend heißen Hitze glänzten unsere 4 Teilnehmer/innen mit sehr guten Ergebnissen.
07.07.2019
Die siebzehnjährige Sarah Vogel hat sich bei der Bauhaus-Gala in Mannheim am 29.06.2019 für das Europäische Olympische Jugendfestival (EYOF) qualifiziert, das vom 21.-27.07.2019 in Baku (Aserbaidschan) stattfinden wird. Sie erwies sich als die beste deutsche Stabhochspringerin der U18 mit übersprungenen 4,00 Metern und vertritt in dieser Disziplin als Einzige dort Deutschlands Farben. Sarah: „Ich werde jetzt dem DOSB für das EYOF vorgeschlagen, an dem neben Leichtathleten auch andere Sportler, wie Turner, Schwimmer oder Handballer, teilnehmen. Die offizielle Nominierung für Baku erfolgt am 02.07.2019 Wir wurden gestern aber schon eingekleidet.“