Seligenstädter Youngstars gewinnen Kreisbestenkämpfe
KILA – Mannschaften 1., 2. und 3. in Windecken
29.05.2017
Bei sommerlichen und optimalen Bedingungen nahmen die Seligenstädter KILA (Kinderleichtathletik) Teams am Sonntag, den 21.05.2017, beim TV Windecken teil. Der TV Windecken richtete die Kreisbestenkämpfe wiederholt aus und die Veranstaltung war wie immer bestens organisiert.

Die Seligenstädter Jungspunde in der Altersklasse U8 machten wie immer den Auftakt. Nach dem gemeinsamen Aufwärmen ging es dann auch gleich los. Zu absolvieren waren eine 30m Hindernis-Sprint-Staffel, eine Ein-Bein-Hüpfer-Staffel, Werfen mit dem Vortex und ein Hindernisparcour. Voller Eifer gingen sie in den Wettkampf und lieferten sich mit der Gastgebermannschaft, den blauen Jaguaren, und den roten Hüpfern der TG Hanau einen spannenden Dreikampf um Platz 2. Vor dem entscheidenden Hindernisparcour lagen die drei Mannschaften punktgleich auf dem zweiten Platz. Die Jungspunde gewannen den Hindernisparcour und wurden mit der Vizemeisterschaft belohnt. Geschlagen geben mussten sie sich nur den schnellen Geparden, eine weitere Mannschaft der Gastgeber, welche von Anfang an relativ deutlich führten. Zur Mannschaft gehörten: Tamir Bodensohn, Elin Ditterich, Lilli Fischer, Til Hock, Eva Kleisinger, Niklas Köhler, Christopher Müller und Aylina Wulf.

Danach war die U10 dran. Die Seligenstädter Youngstars starteten mit David Bock, Johann Deller, Jola Lichtenstein, Mirja Massoth, Kiana Petzold, Maximilian Pfeuffer, Carolin Schulz, Uli Stock, Emilia Wulf, Yohannes Wunderlich und Laura Wurzel. Sie dominierten alle Disziplinen und gewannen die 40m Hindernis-Sprint-Staffel, den HochWeitSprung und den Wurf mit dem Vortex. Lediglich im 40m Sprint mussten sie sich mit den flinken Flitzern aus Windecken geschlagen geben. Am Ende gewannen sie überlegen die Kreismeisterschaft und wurden mit Goldmedaillen dekoriert und mit einem Eisgutschein einer örtlichen Eisdiele belohnt, welcher aufgrund der hohen Temperaturen gleich eingelöst wurde.

Den Abschluss machten wieder die U12. Hier ging es auch um die Qualifikation für den Regionalentscheid. 21 Kinder haben sich zum Wettkampf angemeldet, so dass wir gleich 2 Mannschaften stellen konnten. Zu absolvieren waren der 50m Sprint, die 6x50m Hindernis-Sprint-Staffel, der Additionsweitsprung, der Ballwurf und das Medizinballstoßen. Die Seligenstädter Oldstars mit Bianca Borger, Clemens Helwig, Samuel Irgang, Sam Krause, Tamino Lichtenstein, Karla Lorenz, Julian Menzel, Amelie Schrod, Amelie Vatter, Hanna Volm und Roman Zulauf belegten am Ende den 3. Platz und qualifizierten sich zu ihrer Freude für den Regionalentscheid. Die zweite Mannschaft, die Seligenstädter Stadion Rocker, schlugen sich tapfer und belegten den 8.Platz von 12 Mannschaften. Zum Team gehörten Paula Burkard, Paul Böttner, Emilia Dellert, Leni-Rabea Dreger, Tim Ladwig, Marie Pfeuffer, Julius Prieshof, Lana Schiks, Letizia Siefker und Kai Wissler.

27.05.2017
Mit gleich 9 Titeln im Gepäck kehrten Leichtathleten der LG Seligenstadt bei optimalen Wetterbedingungen sehr erfolgreich von den Hessischen Senioreneinzelnmeisterschaften in Geisenheim am 20. und 21.5.2017 zurück.
6 Qualifikationen Deutsche Meisterschaften, 4 LG-Rekorde
23.05.2017
Großartig präsentierten sich junge Leichtathleten der LG Seligenstadt am 20.05.2017 bei den Blockmeisterschaften der Region Rhein-Main in Sulzbach. Ein Fünfkampf variiert in jeweils zwei Disziplinen je nach Schwerpunkt Sprint/Sprung, Lauf oder Wurf. Sprint, Hürdensprint und Weitsprung müssen von allen Athleten absolviert werden. Die Einhardstädter bestachen durch drei Titel, gute Platzierungen, vier LG- Rekorde und sechs Qualifikationsleistungen für Deutsche Meisterschaften.
23.05.2017
Nun möchten Sie möglicherweise wissen, wie Sie die LG Seligenstadt ab sofort persönlich unterstützen können. Da haben wir eine unkomplizierte Lösung für Sie:
15.05.2017
Großartige Leistungen vollbrachten Talente der LG Seligenstadt bei der gut besuchten „Nationalen Bahneröffnung“ in Wetzlar am 13.05.2017. Trotz der schlechten Wettervorhersage gab es zur Freude der 12 Athleten, des Trainers Michael Vogel und des LG-Anhangs nur einmal einen kurzen Regenschauer, sonst auf der ganzen Linie Sonnenschein. Nur zum Schluss kam etwas Kühle auf. Mit vier Qualifikationsleistungen für Deutsche, zwei für Süddeutsche Meisterschaften, vielen Bestleistungen und sechs Siegen gaben die Einhardstädter wieder eine hervorragende Visitenkarte ab.