LG Seligenstadt wieder bester HLV-Nachwuchsverein
23.08.2020
Die LG Seligenstadt hat sich wieder beim Hessischen Leichtathletik-Verband zur Kür des Nachwuchsverein des Jahres 2019 beworben und gewonnen! „Mit großer Freude“ teilte der HLV mit , dass „die LG unter allen Bewerbungen den ersten Platz erzielt hat, welcher mit einem Preisgeld von 1.000 Euro verbunden ist.“

Die Ernennung der Preisträger basiert auf den Entscheidungen einer Jury, bestehend aus zwei Mitgliedern des HLV-Jugendausschusses sowie dem Vorsitzenden des Leichtathletik-Fördervereins Hessen e.V.  Als eines der entscheidenden Vergabekriterien wurde hierbei eine nachhaltige, nachgewiesene langjährige und erfolgreiche Nachwuchsarbeit berücksichtigt.

Die Auszeichnung für die LG erfolgte nicht zum ersten Mal. Bereits bei der ersten Preisverleihung für 2014 war die LG als bester Nachwuchsverein geehrt worden. Es folgte für 2017 der zweite Preis. Die Ehrung wird in diesen Corona-Zeiten nicht wie früher bei Hessischen Jugendmeisterschaften überreicht, sondern mit einer (beiliegenden) Urkunde sowie einem Bild von einigen Verantwortlichen und Athletinnen und Athleten versandt.

Die Aktiven der LG Seligenstadt  haben auch in den Sommerferien mit großem Eifer trainiert: Diese Anerkennung ist Ansporn, um auch in Zukunft bei den anstehenden, sehr wahrscheinlich schwierigen Hallentrainingsbedingungen die Leichtathletik weiter voranzubringen und dem Ruf als Talentschmiede gerecht zu werden.

29.07.2020
Der neue Trainingsplan ist online!
28.07.2020
Beim sehr organisierten Sportfest des LuT Aschaffenburg am 18.7.2020 war auch ein kleines Team der LG Seligenstadt am Start. Bei herrlichem Wetter gab es trotz der Corona bedingten Beeinträchtigungen sehr gute Ergebnisse.
21.07.2020
Beim in Corona-Zeiten gut organisierten Stadionsportfest in Mörfelden konnten bei Teilnehmerbeschränkung am 11.7. vier Leichtathletinnen der LG Seligenstadt starten. Bei Sonnenschein und ohne störenden böigen Wind gab es feine Leistungen.
20.07.2020
Die knapp 20 Teilnehmer, 16 davon Kaderathleten des HLV, beim Stabhochsprung-Sportfest der TSG Wehrheim am 4. Juli waren eigentlich rundum zufrieden. Bei sommerlichen Temperaturen machte lediglich der teilweise recht böige Wind den Stabartisten bei so manchen Versuch arg zu schaffen. Manchmal blies es so stark, dass die Latte von der Auflage geweht wurde.