Acht LG-Mehrkampfmeisterschaften im Stadion
12.05.2018
Die 50. Jubiläumsbahneröffnung des SV Weiskirchen, verbunden mit Region- Rhein-Main und Kreismehrkampfmeisterschaften Offenbach/Hanau fanden am 05. und 06.Mai bei Sonnenschein mit Unterstützung von LG –Aktivisten im Seligenstädter Stadion statt. Es wurde guter Sport geboten. Der Zeitplan wurde eingehalten. Die LG bot 21 Sportler auf, die eine Region- (ab U 18), sieben Kreismeisterschaften und einen Sieg für sich verbuchen konnten.

Männer: Niklas Dörrhöfer siegte im Dreikampf mit 1516 Punkten mit folgenden Leistungen: 100 Meter 12,20 Sekunden, Kugelstoßen 9,89 Meter, Weitsprung 5,12 Meter.

Jugend U 18 : Arne Hestermann sicherte sich mit 2760 Punkten den Titel im Fünfkampf der Region und des Kreises mit 12,06 Sekunden über 100 Meter, 5,20 Meter im Weitsprung, 10,91 Meter im Kugelstoßen, noch nicht erreichten guten 1,77 Meter im Hochsprung  und 56.03 Sekunden über 400 Meter.

Jugend M 15 : Vierkämpfer Moritz Ladwig erreichte in der M 15 ain der offenen Wertung als Zweiter hinter einem Alzenauer Athleten 1954 Punkte und gewann in der Meisterschaftswertung den Krreismeistertitel mit folgenden Leistungen: verbesserte mit 12,68 Sekunden über 100 Meter(neue persönliche Bestleistung), 5,18 Meter im Weitsprung, 7,65 Meter im Kugelstoßen und 1,65 Meter im Hochsprung / Hausrekord). Daniel Heckwolf platzierte sich als Vierter und Dritter in der Kreiswertung mit 1262 Punkten.

M 14: Nicht zu schlagen war Pekka Ditterich. Er gewann den Vierkampf sowohl in der offenen als auch in der meisterschaftswertung OF/HU mit 1816 Punkten.Seine Einzelleistungen:100 Meter:12,34 Sekunden, Weitsprung 4,57 Meter, Kugelstoßen8,15 Meter, Hochsprung 1,50 Meter.

Besonders stark präsentierte sich die Jugend U 14. im Vierkampf in der Einzel- und Mannschaftswertung.
M 13: Einen spannenden Wettkampf boten die drei Nachwuchsathleten Valerio Quinto, Eric Zimmermann und Niklas Seibel. Kreismeister wurde Valerio Quinto mit 1617 Punkten vor Eric Zimmermann mit 1593 Punkten. Valerio war besser als Eric im Hochsprung (1,35  zu 1,32 Meter), über 75 Meter (10,38 zu 10,84 Sekunden)  und im Weitsprung mit 4,69 zu 4,01 Meter. Eric war klar überlegen im Ballwerfen mit 47 zu 37,50 Meter. Es folgt an vierter Position Niklas Seibel mit 1418 Punkten (Hoch 1,32 Meter, Ball 31 Meter, 75 Meter 11,13 Sekunden).

M12: Julius Menzel und Tim Ladwig sammelten als Sechste und Siebte 1329 bzw. 1200 Punkte.  Julius war knapp besser im Hochsprung (1,17 Meter),10 Meter im Ballwerfen (38 Meter), 41 Zentimeter im Weitsprung mit 3,80 Meter. Tim der schnellere Sprinter (11,67 zu 11,99 Sekunden).
Diese fünf Talente der M13 und M 12 gewannen die Mannschaftswertung mit 7211 Punkten..

M 11: Nico Ciesla erhielt die Bronzemedaille im Dreikampf mit 920 Punkten (50 Meter 8,57 Sekunden, Ball 36,50 Meter), Weitsprung 3,51 Meter).

M 10: Als Dreikampf- Kreismeister mit Gold dekoriert wurde Yohannes Wunderlich, der nach 8,31 Sekunden im Sprint, 30,50 Meter im Ballwerfen und 3,72 Meter im Weitsprung auf 924 Punkte kam.
Maximilian Pfeuffer sammelte als Dritter 805 Punkte (8,80 Sekunden, 29 Meter, 3,24 Meter).

Im Vierkampf wurde Günther Bugsi mit der Silbermedaille bedacht. 1088 Punkte ergaben sich aus 8,29 Sekunden über 50 Meter, 25 Meter im Ballwerfen, 1,02 Meter im Hochsprung und 3,70 Meter im Weitsprung.

W 11: Marie Pfeuufer wird in der Ergebnisliste des Dreikampfs als Neunte mit 899 Punkten und direkt dahinter Paula Burkard mit 817 Punkten geführt. Marie war die bessere Weitspringerin mit 3,28 Meter und auch Ballwerferein mit 22,50 Meter. Paula war im Sprint mit 8,51 Sekunden überlegen.

Im Vierkampf gab es die Plätze fünf für Bianca Borger ( 1352 Punkte), acht für Lisa Spitzenberg (1208 Punkte)  und elf für Emilia Dellert (1098 Punkte). Im einzelnen wurden erreicht: .Hochsprung 1,14 / 1,14 / 1,11 Meter, Sprint 8,37 / 9,25 / 9,02 Sekunden, Ball 24,50 / 24 / 18 Meter, Weitsprung 3,64 / 3,25 / 2,98 Meter.

W 10: Im Vierkampf wurde Carolin Schulz Kreismeisterin mit mit 1182 Punkten durch 1,08 Meter im Hochsprung, 8,90 Sekunden über 50 Meter, 23,50 Meter im Ballwerfen und 3,16 Meter im Hochsprung.
Bei der Siegerehrung im Dreikampf wurde Mirja Massoth mit der Bronzemedaille bedacht . 887 Punkte sind das Resultat von 3,24 Meter im Weitsprung, 8,93 Sekunden im Sprint und 18 Meter im Ballwerfen.

 

LG Rekord U 18 im Sprint durch Constantin Derzbach
11.05.2018
Glänzend verliefen die bestens besuchten Bahneröffnungswettkämpfe im Wetzlarer Stadion am 5.5. für Leistungsträger der LG Seligenstadt. Herausragend die 100 Meter Zeiten von Antonia Dellert, der letzjährigen Deutschen Jugendmeisterin U 16, damals 11,99 Sekunden, von 11,83 Sekunden im Vorlauf und 11,80 Sekunden (bei zuviel Wind) als Siegerin im Finale der Jugend U 20. Damit unterbot die gerade 16 gewordene Athletin die geforderte Norm für die U 18- Europameisterschaften in Ungarn am 5./6.7. von 11,90 Sekunden.
11.05.2018
Bei verschiedenen Sportfesten in Frankfurt-Enkhein, Bruchköbel, Friedberg, Leverkusen und Frankfurt-Hahnstraße präsentierten sich zehn Leichtathleten der LG Seligenstadt bei Sonnenschein bereits in guter Form und erzielten teilweise persönliche Bestleistungen.
25.04.2018
Beim ersten Werfertag des LSG Goldener Grund starteten am 14.4. die Werferinnen der LG Seligenstadt mit beachtlichen Leistungen.
Neuer Streckenrekord und mehr als 1000 Starter
11.04.2018
Herrliches Wetter, mehr als 1000 Starter und ein beeindruckender Streckenrekord über die 25 Kilometer der Frauen: Besser hätte der 39. Seligenstädter Wasserlauf fast nicht laufen können.