Goldmedaillen für Linus Wörth, Emma Martin und Marilou Schnell
30.08.2021
Im Seligenstädter Stadion wurden am Sonntag, den 29.8.21, die gemeinsam gewerteten Einzelmeisterschaften der Kreise Offenbach/Hanau und Gelnhausen/Schlüchtern in Sprung- und Wurfdisziplinen der Jugend U16 bis zu den Aktiven ausgetragen und von der LG Seligenstadt - obwohl Zwangspause von 15 Monaten - in bewährter Manier organisiert.

Trotz des sehr ungünstig platzierten und wegen Corona erst in den Ferien ausgelobten Termins (letztes Ferienwochenende, an die 20 Veranstaltungen am Kerbwochenende allein in Seligenstadt), fanden sich 54 Athleten und Athletinnen, darunter 14 von der LG Seligenstadt, zum Kräftemessen ein. Sie waren einfach heiß darauf, endlich wieder bei einem Wettkampf dabei sein zu können, obwohl sie wegen der Pandemie so gut wie nicht unter Anleitung trainieren konnten.

Die Diskuswerfer mussten leider ausgeladen werden, da deren Anlage beim Reinigen der Tartanflächen rund um den Ring beschädigt wurde und dieser Bereich deshalb von der Stadt gesperrt ist.

Die 14 für die LG Seligenstadt angetretenen errangen 10 Titel und zeigten trotz des schlechten Wetters solide Leistungen, sogar einige Bestleistungen.:

Männer:
Sascha König (TGS) und Thomas Hufnagel  (SF)wuchteten die 7,25 Kilogramm schwere Kugel mit 10,59 und 9,20 Meter auf die Plätze drei und vier.

Frauen: 
Helena Brich (TGS) sorgte als Kreismeisterin im Weitsprung mit 5,77 Meter für eine Klasseleistung unter diesen widrigen Bedingungen.

Männliche Jugend U20:
Einen Doppelsieg im Weitsprung feierten Lukas Seibel (TGS)mit 6,21 und Moritz Ladwig (TGS) mit 5,93 Meter. Im Speerwerfen reichten 45,11 Meter dem Sieger Robin Leon Fischer (TUS) und dem Zweiten, seinem Bruder Joel (TUS), gemessene 32,51 Meter. Einen Doppelsieg gab es auch im Kugelstoßen. Der Abstand zwischen den beiden war mit 11,89 und 11,28 Meter kleiner als beim Speerwerfen.

Weibliche Jugend U20:
Lea Henning (SF) war der Sieg im Dreisprung mit 10,60 Metern nicht zu nehmen. Im Weitsprung wurde sie mit 4,52 Meter nur von einer Gelnhäuser Athletin übertroffen.

Männliche Jugend U18:
Jannis Lahrem
 (TGS) schleuderte den 600-Gramm-Speer auf die Siegweite von 47,88 Meter.

Weibliche Jugend U18
Tana Henning (SF) sprang 4,26 Meter weit in die Sprunggrube, und erkämpfte sich so den Titel der  Vizemeisterin.

Jugend M14:
mit zwei Gold- und einer Silbermedaille. Er sicherte sich seine Titel im Weitsprung mit 4,81 und im Hochsprung mit 1,44 Meter. Das Speerwerfen beendete er mit 21,85 Meter und landete damit auf Platz zwei.

Jugend W15:
Ihre erste Kreismeisterschaft sicherte sich Emma Martin (SF) mit 1,44 Meter im Hochsprung.  Beim Speerwerfen belegte sie mit 18,20 Meter den zweiten und im Weitsprung mit 3,84 Meter den dritten Platz.

Jugend W14:
Ebenfalls ihre erste Kreismeisterschaft feierte Marilou Schnell (TGS) mit 1,36 Meter beim Hochsprung. Im Weitsprung notierte sie als Fünfte mit 3,90 Meter.  Für Marie Pfeuffer  (TGS) gab es Platz zwei im Speerwerfen  mit  19,04 Meter. Platz vier erreichte sie beim Kugelstoßen mit 7,41 Meter.

Die 3G-Regeln wurden komplett umgesetzt: Nur Geimpfte, Genesene und Getestete durften die Sportanlage betreten.  Wettkampffreude und Wettkampfhitze wurden durch den permanenten Regen stark strapaziert.  Siegerehrungen mussten weitgehend ausfallen; einige Wettkämpfe wurden am späten Nachmittag noch vorgezogen.

Das Sportfest ist von Frank Janning und seinen Mitstreitern mustergültig vorbereitet und durchgeführt worden.
 

Sonntag, 29. August 2021, 10.00 Uhr , Sportzentrum Zellhäuser Straße, Seligenstadt
28.08.2021
Meldeliste OHNE Diskuswurf!
Kreis - Einzel - Meisterschaften 2021, Sonntag, 29. August 2021, 10.00 Uhr , Sportzentrum Zellhäuser Straße, Seligenstadt
27.08.2021
Leider müssen wir Euch mitteilen, dass wir an den Kreismeisterschaften am kommenden Sonntag den Diskuswurf ersatzlos aus dem Zeitplan streichen mussten. Bei der Reinigung der Tartanflächen wurde die Diskuswurfanlage erheblich beschädigt. Es besteht erhöhte Unfallgefahr. Leider kann die Reparatur im Vorfeld der Kreismeisterschaften nicht ordnungsgemäß erfolgen. Die Anlage ist nicht wettkampftauglich.
25.08.2021
Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften vom 30.7.bis 1.8.2021 in Rostock, wurde Sarah Vogel nach ihrem Erfolg bei den Europameisterschaften vollauf ihrer Favoritenrolle im Stabhochsprung gerecht. Leider spielte das Wetter an diesem Tag nicht mit, denn zu Beginn des Wettkampfs ging ein kräftiger Regenschauer nieder und der Wind frischte auf. Deshalb war es für alle Stabhochspringerinnen kein leichtes Unterfangen, gut zu springen.
25.08.2021
Bei den Süddeutschen Meisterschaften der U23 und der U16, am 14. / 15.8. in Frankfurt, gab es für Weitspringerin Helena Brich (TGS) eine faustdicke Überraschung.